Seiteninhalt

09. November 2022

Stabilität in der Krise. Erneuerung für Tirol.

Das ist das Regierungsprogramm für Tirol 2022 bis 2027, ausgearbeitet wurde es von den Regierungsparteien. Von Schwerpunkten über Bekenntnisse bis hin zu Forderungen an den Bund: Das Regierungsprogramm zeigt auf, welchen Inhalten sich die neue Landesregierung in den kommenden fünf Jahren widmen wird. Einige Beispiele aus den 38 Themenfeldern finden Sie hier.

09. November 2022

LH Anton Mattle

LH Anton Mattle ist seit 30 Jahren aktiver Politiker. Als Landeshauptmann will er unbürokratische Lösungen für die Tiroler Bevölkerung, die das Leben erleichtern und nicht komplizierter machen.

09. November 2022

1. LHStv Georg Dornauer

LHStv Georg Dornauer will die aktive Rolle des Landes in der Wohnungspolitik stärken. Die Wohnbauförderung soll weiterhin eine starke Stütze für leistbares Wohnen in Tirol sein und den TirolerInnen eine attraktive Möglichkeit zur Finanzierung von Eigentum bieten.

09. November 2022

LHStv Josef Geisler

Unser Land nachhaltig für die Zukunft stärken heißt: heimische Energieträger nutzen, regionale Lebensmittel forcieren, unsere Dörfer lebenswert, lebendig und sicher halten, leistbaren Wohnraum bereitstellen.

09. November 2022

LR Mario Gerber

Von 2018 bis 2022 war Mario Gerber Abgeordneter zum Tiroler Landtag, vor knapp drei Wochen hat er einen anderen politischen Weg eingeschlagen und seine Arbeit als Landesrat für Tourismus, Wirtschaft und Digitalisierung aufgenommen. Er war lange Zeit in der Wirtschaftskammer Tirol engagiert, zuletzt als Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, zudem war er Obmann des TVB Innsbruck und als Vorsitzender des Tyrol Tourism Board tätig.

09. November 2022

LRin Cornelia Hagele

In der fünfjährigen Regierungsperiode liegt der Schwerpunkt von LRin Cornelia Hagele unter anderem auf der Sicherstellung der medizinischen Versorgung in allen Landesteilen, der Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Pflege, der Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie der Umsetzung eines Rechtsanspruches auf Kinderbetreuung.

Letzte Ausgaben