07. Dezember 2022

Wie geht „Fit bis ins hohe Alter“?

von Elisabeth Huldschiner
Beitrag teilen
Gesundheits- und Wissenschaftslandesrätin Cornelia Hagele und Martin Widschwendter rufen
zur Teilnahme an den LIFE und SUN Tirol-Studien in Hall in Tirol auf.
Die TirolerInnen zählen österreichweit zu den gesündesten Menschen. Diese häufige These erscheint im Zusammenhang mit dem sportlichen Lebensstil, der in den Bergen lebenden TirolerInnen, die viele freie Minuten für Aktivitäten an der frischen Luft nutzen, naheliegend.

Aber wie schaut das beim Älterwerden aus? Damit die Menschen auch im Alter gesund bleiben, braucht es nicht nur Glück und gute Gene: Welche Auswirkungen ein gesunder Lebensstil darauf hat, wird im Rahmen der LIFE und SUN Tirol- Studien untersucht. TeilnehmerInnen werden noch gesucht!
Die Statistik zeigt: In den letzten zwei Jahrzehnten stieg die Lebenserwartung bei der Geburt in Österreich stetig an und liegt aktuell bei 81,7 Jahren. Allerdings ist die Betrachtung der reinen Lebenserwartung im Hinblick auf die Gesundheit der Tiroler Bevölkerung nur bedingt aussagekräftig. Wesentlicher erscheint die Zahl der gesunden Lebensjahre, die bei ÖsterreicherInnen mit 57,3 Jahren erheblich darunterliegen. „Das heißt für uns, dass wir verstärkt einen Fokus auf die Vorsorge legen müssen, damit wir möglichst lange unsere Gesundheit erhalten. Unser Ziel ist es, Tirol als Vorreiter in der Prävention zu positionieren“, betont Gesundheitslandesrätin Cornelia Hagele. Dazu tragen die LIFE und SUN Tirol-Studien bei, welche von der Lebensraum Tirol Holding initiiert und in Kooperation mit dem Land Tirol, dem EUTOPS Institut (Institut für Krebsprävention und Screening an der Universität Innsbruck) sowie den Tirol Kliniken erfolgt.

LIFE Tirol: Ernährung, Bewegung und Stressreduktion

Welcher Faktor hat den meisten Einfluss auf unsere Lebensqualität? Ist es die Ernährung, die Bewegung oder der Umgang mit Stress? Martin Widschwendter vom EUTOPS Institut und ein multidisziplinäres Team der Universität Innsbruck, der UMIT Tirol und der Tirol Kliniken wollen das herausfinden. „Die Untersuchung startete bereits im November dieses Jahres, aber wir suchen noch weitere Teilnehmende. Wir laden Frauen und Männer im Alter von 18 bis 75 Jahren, die nicht rauchen und keine schweren Vorerkrankungen haben, ein, mitzumachen.“
Die Untersuchung läuft über acht Monate. Erforscht wird, welche Effekte Intervallfasten, Bewegung und/oder Stressreduktion haben. Die StudienteilnehmerInnen werden vor Ort in Hall und mittels einer App betreut. Sie werden in mehrere Gruppen eingeteilt und von ÄrztInnen, DiätologInnen und SportwissenschafterInnen eng betreut. Die Intervallfasten-Gruppe reduziert ihre Nahrungsaufnahme auf acht Stunden am Tag; in der Bewegungsgruppe erhalten die Personen auf sie abgestimmte Trainingsprogramme und in der Resilienz- Gruppe wird Entspannung geübt. Schließlich wird ausgewertet, welche Maßnahme am effektivsten die Gesundheit fördert und wie alle TirolerInnen möglichst viele gesunde Lebensjahre genießen können. „Die Studien ermöglichen den teilnehmenden Personen eine fundierte und professionelle Unterstützung, um ihre persönliche Lebensqualität zu verbessern – und das auch noch kostenlos“, ruft LRin Hagele zur Teilnahme auf.

Sie möchten das Rauchen aufgeben? Nehmen Sie an der SUN Tirol-Studie teil.

Parallel dazu läuft die SUN Tirol-Studie: Sie richtet sich an RaucherInnen im Alter von 18 bis 75 Jahren, die das Rauchen aufgeben möchten. Tabak beinhaltet über 70 Stoffe, welche die DNA verändern können. Die Schadstoffe im Tabak führen unter anderem zu Zellalterung, Immunschwäche, vorzeitiger Hautalterung, Lungenerkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Krebs. Bei der Studie wird untersucht, wie man am effektivsten rauchfrei wird und es auch bleibt. Auch diese StudienteilnehmerInnen werden vor Ort in Hall und mittels einer App betreut. Die Personen werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Dabei erhält nur eine der beiden Gruppen Informationen darüber, wie sich die Rauchentwöhnung positiv auf ihre Zellen auswirkt. Damit soll die Untersuchung zeigen, ob diese Information zusätzlich motiviert, für immer auf das Rauchen zu verzichten.

Jetzt StudienteilnehmerIn werden und von Tipps und Informationen profitieren

Auf www.eutops.at finden sich detaillierte Informationen zu den Studien und man kann sich dort direkt zu einer Online- Informationsveranstaltung anmelden. Diese finden fünf Mal pro Woche statt und bieten Gelegenheit, Fragen zu stellen. Anschließend kann man über die Studienteilnahme entscheiden.

Weitere Informationen

LIFE Tirol-Studie: Die LIFE Tirol-Studie richtet sich an NichtraucherInnen zwischen 18 und 75 Jahren. In der Studie wird untersucht, welche gesundheitsfördernden Effekte Intervallfasten, Bewegung bzw. Stressreduktion, Entspannungs- und Resilienztraining haben können und wie gut diese Maßnahmen von der Tiroler Bevölkerung akzeptiert werden.
SUN Tirol-Studie: Die SUN Tirol-Studie richtet sich an RaucherInnen zwischen 18 und 75 Jahren, die motiviert sind, das Rauchen aufzugeben. TeilnehmerInnen dieser Studie erwartet ein zertifiziertes Rauchentwöhnungsprogramm der Suchthilfe Tirol mit Gruppen- und Online- Sitzungen sowie Gesundheitschecks alle zwei Monate.
TeilnehmerInnen gesucht: Bei Interesse gibt es die Möglichkeit, sich unverbindlich bei einer Online-Informationsveranstaltung zu informieren. Weitere Informationen zu den Studien sowie zur Anmeldung finden Sie unter www.eutops.at/news/featured/tirolgesund.
Kontakt Studienzentrale: per E-Mail an life-sun@eutops.at oder telefonisch unter 0676 872 550 425.
 

Letzte Ausgaben