30. August 2021

Coronaimpfung – Noch flexibler. Noch einfacher.

Symbolbild Impfung
Beitrag teilen
Über 457.000 Personen haben in Tirol ihre Erstimpfung erhalten, rund 427.000 Personen gelten als vollimmunisiert. Sie schützen damit ihre eigene Gesundheit sowie jene von uns allen und tragen maßgeblich dazu bei, diese Pandemie zu bekämpfen. Und Sie?

Sollten Sie noch keine Impfung erhalten haben, einen Termin für eine Zweitimpfung oder aufgrund einer vergangenen Covid-Infektion nur eine Impfung benötigen, ist dies nun in den Impfzentren des Landes noch einfacher und flexibler möglich: Unter www.tirolimpft.at finden Sie ein neues Buchungssystem vor, mit welchem Sie für Ihre Coronaimpfung Tag, Zeitfenster und Impfstoff selbstständig auswählen können. Es stehen Termine ab 1. September 2021 zur Verfügung. Weiterhin sind auch Impfungen bei niedergelassenen ÄrztInnen möglich.

Ab 1. September werden die Impfzentren in Tirol auf fünf Standorte zusammengeführt:

Impfzentrum Innsbruck
Bachlechner Straße 46
6020 Innsbruck

Impfzentrum Wörgl
Innsbrucker Straße 64
6300 Wörgl

Impfzentrum Imst
Stadtsaal Rathausstraße 9
6460 Imst

Impfzentrum Reutte
Foyer Sporthalle Gymnasiumstraße 7
6600 Reutte

Impfzentrum Lienz
Dolomitenhalle
Amlacher Straße 18
9900 Lienz

So buchen Sie Ihren persönlichen Termin unter www.tirolimpft.at:
• Rufen Sie die Website www.tirolimpft.at auf.
• Geben Sie an, ob Sie eine Erst- oder Zweitimpfung benötigen. Sollten Sie eine einmalige Impfung benötigen, da Sie beispielsweise bereits eine Covid-Infektion hatten, wählen Sie bitte „Erstimpfung“ aus. Beachten Sie, dass der erstmalig gewählte Impfstoff grundsätzlich für die gesamte Impfserie verwendet wird. Hinweis: Die Buchungsfunktion für eine Dritt- bzw. Auffrischungsimpfung wird zeitgerecht aktiviert.
• Wählen Sie Ihren Impfstandort (Hinweis: Ab 1. September stehen fünf Standorte zur Auswahl).
• Geben Sie Ihr Geburtsdatum ein.
• Wählen Sie Ihren Impfstoff (es werden Ihnen auf Basis des Alters die auswählbaren Impfstoffe automatisch angezeigt).
• Ihnen wird die Zahl der freien Termine an Ihrem Impfstandort angezeigt. Wählen Sie Ihren Impftag aus. Öffnen Sie die buchbaren Zeitfenster in Ihrem Impfzentrum, indem Sie auf das „Plus“-Zeichen bzw. auf den Impfstandort klicken. Buchen Sie Ihren Termin.
• Geben Sie Ihre persönlichen Daten an. Bitte achten Sie darauf, dass diese fehlerfrei eingetragen werden.

Hinweis bei Auswahl „Zweitimpfung“
Bitte geben Sie zu Beginn an, welchen Impfstoff Sie im Rahmen der ersten Impfung erhalten haben und wann diese stattgefunden hat. Unter Einhaltung des Mindestabstands zur Erstimpfung werden Ihnen freie Termine angezeigt.

Auch Terminverschiebungen sind mit dem neuen System einfach möglich
Dazu stornieren Sie bitte Ihren gebuchten Termin über Ihre persönliche Seite. Bitte füllen Sie anschließend das Anmeldeformular nochmals aus und wählen Sie einen neuen Termin.

Impfmöglichkeiten ohne Anmeldung
Seit Juli gibt es die Möglichkeit, sich ohne Anmeldung in einem Impfzentrum in Tirol die Erst- oder Zweitimpfung zu sichern. Das Angebot wurde bis dato schon von rund 63.000 Personen in Anspruch genommen und wird auch im September weiter fortgeführt. Alle aktuellen Termine finden Sie online auf der Website des Landes bzw. unter www.tirol.gv.at/tirolimpft-ohneanmeldung. Wählen Sie Ihr Impfzentrum und Ihren Tag aus – vor Ort können Sie mitteilen, welchen Impfstoff Sie möchten. Die Zweitimpftermine werden ebenfalls vor Ort vereinbart.

Was tun: Impfen mit oder ohne Anmeldung bzw. Termin?
Das entscheiden Sie. Sie haben die Möglichkeit, sich bei niedergelassenen ÄrztInnen sowie in Impfzentren impfen zu lassen. Eine flexible Terminbuchung steht Ihnen über die Plattform www.tirolimpft.at zur Verfügung. Sollten Sie nicht mit dem Internet vertraut sein, bitten Sie Angehörige oder Vertrauenspersonen Ihnen zu helfen. In Ausnahmefällen kann eine Anmeldung auch telefonisch über die Gesundheitshotline 1450 erfolgen. Sie möchten sich spontan entscheiden und möchten keine verbindliche Terminbuchung? Bitte nutzen Sie das Angebot für Impfungen ohne Anmeldung. Für eine Terminvereinbarung bei einer/einem niedergelassenen/m Ärztin/Arzt wenden Sie sich bitte an die jeweilige Ordination.  

Das ist zu jeder Impfung mitzubringen:
• Analoger, gelber Impfpass (sofern vorhanden)
• Bei Zweitimpfung: Impfkärtchen, wenn Sie dieses bei der 1. Impfung erhalten haben
• E-Card bzw. österreichische Sozialversicherungsnummer
• Amtlicher Lichtbildausweis
• Den bereits vorab ausgefüllten Aufklärungs- und Dokumentationsbogen des gewünschten Impfstoffs (diese liegen gegebenenfalls vor Ort auch auf)

Kommentar:
„Die eigene Gesundheit und der gemeinsame Kampf gegen die Pandemie, deren Ende wir uns alle sehnlich wünschen, sollten in der persönlichen Nutzen-Risiko- Abwägung bei der Impf-Entscheidung ebenso berücksichtigt werden, wie die möglichen persönlichen Langzeitfolgen einer Corona-Infektion. Die Impfung ist die einzige Antwort darauf.“
LRin Annette Leja 

Freiwilliges und kostenloses Impfangebot für SchülerInnen ab zwölf Jahren
Am 13. September 2021 beginnt in Tirol ein neues Schuljahr. Österreichweit ist ein engmaschiges Sicherheitsnetz vorgesehen, bei dem auch Schutzimpfungen eine wichtige Rolle spielen. Anders als im vergangenen Schuljahr stehen nun grundsätzlich Impfstoffe zur Verfügung – auch, um allen Personen ab zwölf Jahren eine Schutzimpfung anbieten zu können. Eine Impfung verringert das Risiko, selbst (schwer) zu erkranken – etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung ist mit einem optimalen Impfschutz zu rechnen.
Aus diesem Grund stehen auch Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren die Impftermine ohne Anmeldung zur Verfügung bzw. mit Anmeldung unter www.tirolimpft.at.

SchülerInnen, die bei Schulbeginn noch nicht geimpft sind, haben nunmehr auch die Möglichkeit, sich innerhalb einer Impfaktion über die Schulen impfen zu lassen. So finden in den ersten Schulwochen Impftage statt, an denen die Impfzentren des Landes für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren öffnen. Für Jugendliche unter 14 Jahren ist das schriftliche Einverständnis der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten erforderlich, während Jugendliche ab 14 Jahren selbst entscheiden können, ob sie sich impfen lassen möchten. Die Teilnahme an der Impfaktion ist freiwillig und kostenlos.

Die Kinder und Jugendlichen werden von der Schule während der Unterrichtszeit von Lehrpersonen zur Impfung und zurück in die Schule begleitet.
Geimpft wird der für Kinder ab zwölf Jahren zugelassene Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Eltern, Erziehungsberechtigte und SchülerInnen erhalten über die Schule noch vor Schulbeginn im Herbst eine umfassende Information über die Impfaktion.
 

Letzte Ausgaben